Sie möchten die Lernwirkstatt gerne unterstützen?

Jeder Betrag hilft uns, die Schwellen zu verringern und ein gemeinsames Lernen zu ermöglichen.
Danke!

Vielen Dank für Ihre Unterstützung! Die Lernwirkstatt bedankt sich für jede Ihrer Spenden herzlichst.

Wenn Sie möchten, können Sie auch gerne Fördermitglied werden.
Spendenquittung
Bei Spenden über 100,00€ erhalten Sie von uns eine Spendenquittung zugestellt.
Spendenkonto
Ihre Hilfe unterstütz die Lernwirkstatt maßgeblich. Wir bedanken uns für Spenden in jeglicher Höhe herzlichst.

Sparkasse
Attendorn-Lennestadt-Kirchhundem

IBAN: DE35 4625 1630 0000 0613 74

BIC: WELADED1ALK
Bei Fragen können Sie uns gerne jederzeit kontaktieren.
Lade Veranstaltungen

Alle Veranstaltungen

15. Februar 2019: Offenes Inklusionstreffen und Versammlung

Februar 15 @ 19:00

15.2.2019: Offener Inklusionstreff in Verbindung mit Vereinsversammlung

hotel sangermann

Quelle: http://www.sangermann.de/index.html

Am Freitag, den 15. Februar 2019bietet unser Verein Gemeinsam leben, gemeinsam lernen – Olpe plus e.V. ab 19 Uhr im Landhotel Sangermann in Oberveischede ein Offenes Inklusionstreffen verbunden mit unserer diesjährigen Versammlung an.

Gemeinsam mit Interessierten und Mitgliedern möchten wir über Entwicklungen rund um Inklusion und persönliche Erfahrungen ins Gespräch kommen und einen Blick nach vorne richten. Schon seit längerer Zeit kann man in medialen Darstellungen und öffentlichen Diskussionen den Eindruck gewinnen, „die Inklusion“ sei gescheitert.

Doch weder „die Inklusion“ und schon gar nicht „die Kinder“ sind gescheitert!

Stattdessen sind es oftmals strukturelle Behinderungen, wie z.B. Ressourcenknappheit, fragwürdige Steuerungsprozesse, wenig Fort- und Weiterbildungsangebote vor Ort oder auch nach wie vor eine mangelnde positive Haltung, die inklusive Entwicklungen in Schulen und Kitas erschweren und stellenweise  unmöglich erscheinen lassen.

Die Vielzahl an Beispielen gelingender inklusiver Bildungswege von Kindern und auch ganzen Systemen ist leider kaum im öffentlichen Blickfeld wahrzunehmen.  Als Verein haben wir in unseren vielfältigen Veranstaltungen schon sehr viele solcher Beispiele aufgezeigt, ohne dabei die natürlich vorhandenen Herausforderungen in den Diskussionen auszusparen.

Inklusion in allen Lebensbereichen ist Menschenrecht! Ein Menschenrecht nicht nur für Menschen mit Behinderungen. Es ist für alle Menschen wichtig, die nicht voll und gleichberechtigt an allen Bereichen der Gesellschaft teilhaben können. Ein Menschenrecht, für deren Einhaltung und gute und nachhaltige Umsetzung es sich einzusetzen lohnt. Dies wollen wir als ehrenamtlich tätiger und aus Überzeugung wirkender Verein auch 2019 wieder verstärkt tun.

Mit unseren geplanten Veranstaltungen (auch mit verschiedenen Kooperationspartnern) möchten wir dazu beitragen, eine differenzierte Wahrnehmung und auch positive Betrachtung inklusiver Prozesse und Entwicklungen zu ermöglichen. Mit  praxisorientierten Workshops zu spezifischen Themen möchten wir darüber hinaus weiterhin eine nachhaltige und gelingende Entwicklung inklusiver Prozesse in der Region konkret unterstützen und befördern.

Gleichzeitig wollen wir auf politischer Ebene – regional und überregional – z.B. durch die Mitarbeit in Örtlichen Unterstützerkreisen in unseren Kommunen oder im Bündnis für Inklusion in NRW – wieder verstärkt dafür eintreten, dass Inklusion als Menschenrecht gut und nachhaltig für alle Beteiligten umgesetzt werden muss.

Wir sind uns sicher, die Entwicklung zu einem inklusiven Bildungssystem ist eine zukunftsträchtige und  nicht aufzuhaltende Entwicklung. Inklusive Bildung für alle Kinder ist nicht nur ein Menschenrecht.Ein inklusives Bildungssystem, das auf inklusiven, demokratischen und an Nachhaltigkeit orientierten Werten und entsprechenden pädagogischen Lern- und Leistungsvorstellungen basiert, ist gleichzeitig die richtige Antwort auf so viele der aktuell heiß diskutierten Fragen und Probleme, die unserer Gesellschaft Sorgen bereiten.

Aus diesen Gründen würden wir uns freuen, wenn wir neben den „alten“ auch „neue“ Gesichter bei unserem Offenen Inklusionstreffen mit Versammlung begrüßen dürften.

Haben Sie keine Scheu – Sie sind herzlich willkommen!

Wir finden es ist Zeit, sich wieder konstruktiver mit Inklusion auseinanderzusetzen und gemeinsam zu wirken.

Mit herzlichem Gruß

Der Vorstand von GLGL – Olpe plus e.V.

 

Eckdaten zum Offenen Inklusionstreffen mit Versammlung 

Freitag, 15. Februar 2019.  –   19 Uhr   –   im Landhotel Sangermann (Homepage und Anfahrt)

Details

Datum:
Februar 15
Zeit:
19:00
Veranstaltungskategorie:
Website:
https://www.inklusion-olpe.de

Veranstalter

Gemeinsam leben, gemeinsam lernen – Olpe plus e.V.
E-Mail:
info@inklusion-olpe.de
Website:
www.inklusion-olpe.de