Sie möchten die Lernwirkstatt gerne unterstützen?

Jeder Betrag hilft uns, die Schwellen zu verringern und ein gemeinsames Lernen zu ermöglichen.
Danke!

Vielen Dank für Ihre Unterstützung! Die Lernwirkstatt bedankt sich für jede Ihrer Spenden herzlichst.

Wenn Sie möchten, können Sie auch gerne Fördermitglied werden.
Spendenquittung
Bei Spenden über 100,00€ erhalten Sie von uns eine Spendenquittung zugestellt.
Spendenkonto
Ihre Hilfe unterstütz die Lernwirkstatt maßgeblich. Wir bedanken uns für Spenden in jeglicher Höhe herzlichst.

Sparkasse
Attendorn-Lennestadt-Kirchhundem

IBAN: DE35 4625 1630 0000 0613 74

BIC: WELADED1ALK
Bei Fragen können Sie uns gerne jederzeit kontaktieren.

Schule heute. So will ich lernen - Praxisratgeber

Autor:Bundesvereinigung Lebenshilfe
Materialart:Praxisratgeber
Art der Bildungseinrichtung:Grundschule, Weiterführende Schule

Über unsere Inklusionskisten entleihbar…


Spätestens seit der Verabschiedung der UN-Behindertenrechtskonvention ist Deutschland verpflichtet, ein inklusives Bildungswesen für alle Kinder zu schaffen. Das erfordert Veränderungen:

  • Um Inklusion in der Schule zu verwirklichen, müssen sich Schulen weiter entwickeln.
  • Die Lehrkräfte müssen wissen, wie alle Kinder gut lernen können.
  • Und weil Inklusion unteilbar ist, dürfen keine Kinder ‚vergessen’ werden:
  • Die Lebenshilfe achtet dabei besonders auf die Kinder mit schwerer Behinderung.
  • Inklusion ist das Ziel verschiedener Schulen:
  • Die Lebenshilfe öffnet eigene Schulen für gemeinsamen Unterricht aller Kinder.
  • Und sie unterstützt die Entwicklung inklusiver Schulen in Städten und Gemeinden.

Damit das gelingt, braucht es Mut machende und wegweisende Beispiele, die zeigen, wie sich Schulen entwickeln und wie sie erfolgreich arbeiten können. Diese Broschüre liefert Informationen und Entscheidungshilfen für Menschen mit Behinderung, deren Eltern, Angehörige und rechtliche Betreuer, die das Spektrum der Möglichkeiten jenseits der klassischen Sonderschule aufzeigen. Die vorgestellten Beispiele haben Menschen mit jeder Art von Behinderung im Blick, unabhängig vom Umfang des Unterstützungsbedarfs.