Sie möchten die Lernwirkstatt gerne unterstützen?

Jeder Betrag hilft uns, die Schwellen zu verringern und ein gemeinsames Lernen zu ermöglichen.
Danke!

Vielen Dank für Ihre Unterstützung! Die Lernwirkstatt bedankt sich für jede Ihrer Spenden herzlichst.

Wenn Sie möchten, können Sie auch gerne Fördermitglied werden.
Spendenquittung
Bei Spenden über 100,00€ erhalten Sie von uns eine Spendenquittung zugestellt.
Spendenkonto
Ihre Hilfe unterstütz die Lernwirkstatt maßgeblich. Wir bedanken uns für Spenden in jeglicher Höhe herzlichst.

Sparkasse
Attendorn-Lennestadt-Kirchhundem

IBAN: DE35 4625 1630 0000 0613 74

BIC: WELADED1ALK
Bei Fragen können Sie uns gerne jederzeit kontaktieren.

Rund um den Förderschwerpunkt Lernen. Hintergrundinformationen, Fallbeispiele, Lösungsstrategien (für die SEK)

Autor:Rainer Löser
Verlag:Verlag an der Ruhr
Materialart:Praxisratgeber, Fachbuch
Art der Bildungseinrichtung:Weiterführende Schule, schulformübergreifend
Bereich / Thema:fächerübergreifend, Diagnostik, Differenzierung, Methoden, Organisation und Selbstmanagment, Unterrichtsentwicklung, herausforderndes Verhalten

Über unsere Inklusionskisten entleihbar …


Der vorliegende Ratgeber liefert Hintergrundinformationen zu dem, was sich hinter den Schlagworten „Förderschwerpunkt Lernen“ oder „Lernbeeinträchtigung“ verbirgt, sowie Fallbeispiele und praktische Strategien für den Schulalltag.

Die Gründe für anhaltende und schwerwiegende Lernschwierigkeiten sind so vielfältig wie die (Teil)Leistungsschwächen, die die Schüler mit diesem Förderschwerpunkt haben können.Dieses Buch bündelt sonderpädagogisches Fachwissen und praktische Erfahrungen sowie Strategien rund um den Förderschwerpunkt. Es geht auf die Hintergründe ausgeprägter Lernschwierigkeiten ebenso ein wie auf Differenzierung und weitere didaktische Überlegungen allgemein und im Fachunterricht wie Deutsch, Mathe, den Gesellschaftswissenschaften, den Naturwissenschaften, Kunst, Musik, Sport usw. Außerdem thematisiert es weitere praxisrelevante Aspekte wie Hausaufgaben, Elternarbeit, Schulverweigerung usw. Anhand von plastischen Fallbeispielen werden Probleme und Lösungen erläutert.